Falttore

Wie sich unsere Falttore in Zukunft falten werden, bestimmt bei uns der Kunde. Denn die Bedürfnisse des Kunden sind unser Auftrag. Ganz gleich, ob Öffnungsschema 2+2, 2+1, 3+0, 1+4, 2+4, 2+0, 4+0, 4+4 – wie viele Faltelemente sich in die eine oder in die andere Richtung öffnen bleibt also ganz Ihnen überlassen.

ALPGATE-Falttore gewinnen weiterhin überall in der gewerblichen und privaten Nutzung an Bedeutung. Das liegt wohl vor allem an ihrer Vielseitigkeit. Denn sie eignen sich für große Industriehallen, für Feuerwehr, LKW-Werkstatt, Bauhöfe und Rettungsdienste oder für Gerätehallen. Aber auch für bewegliche Fassaden in Einkaufszentren oder Straßencafés, Businesszentren oder Kunsthallen, sind ALPGATE-Falttore ebenso ideal geeignet wie für Werksgaragen und auch für Straßenbahn und Eisenbahn-Remisen (Bahndepot, ICE Wartungshallen), weil sich eine Aussparung für die Fahrleitung (Fahrdrahtausschnitt, Oberleitungsausschnitt ) leicht realisieren lässt.

Unsere Falttore sind wartungsarm, frei variabel in Breite bis 10 m, Höhe 6 m und Anzahl der Flügel, die Optik ist in vielen Varianten gestaltbar (Sandwich-Blechpaneele, Sicherheits-Isolierglas (durchgehende Verglasung ohne horizontale Sprossen bis 5 m Höhe), Streckmetall, Cortenstahl, Lärche, verzinktes Lochblech, Alu-Lüftungslamellen usw.) und die Anschlüsse sind individuell zu realisieren.

Ein Vorteil der ALPGATE-Falttore ist der geringe Platzbedarf, der benötigt wird, wenn das Tor offen steht. Und natürlich die raschen Öffnungszeiten. Je nach Motorvariante lassen sich die Tore binnen kürzester Zeit vollständig zusammenfalten. Das geschieht fast völlig geräuschlos, denn die Tore bewegen sich über einen Laufwagen mit kugelgelagerten Rollen. Auch eine manuelle Öffnung ist jederzeit möglich.